about

Kleine Theatergruppe,
viele Gesichter

Die cie corsingaudenz gibt es dank der gesprochenen Dreijahresförderung der Stadt Zürich (2020-2022). Zum Kernteam gehören Corsin Gaudenz, Božena Čivić, Ketty Ghnassia und Frieda Schneider. Wir realisieren mit unterschiedlichen Partnern wie der Roten Fabrik und der Gessnerallee Theaterprojekte: Stücke für ein wachsendes Publikum, Musiktheater, Rechercheprojekte…

Corsin Gaudenz

Vielseitiger Theatermacher dessen Arbeiten, verspielt und atmosphärisch, die Genregrenzen strapazieren. Seine Schwerpunkte liegen im Bereich Musiktheater, Theater für ein junges Publikum und Recherchetheater. Das Musiktheaterprojekt «Die Wörterfabrik» wurde ans Jungspund-Festival in St.Gallen eingeladen (2020) und «Dorf Theater», das sich mit der Laientheaterkultur der Zentralschweiz auseinandersetzt, zum internationalen Impulse Theater Festival in Deutschland (Theatertreffen der deutschsprachigen Freien Szene, 2018). Er hat sowohl ein künstlerisches wie ein wissenschaftliches Studium abgeschlossen, MA of Research on the Arts, Uni Bern (2019) und MA in Solo/Dance/ Authorship, UdK Berlin (2009).

Wer die Arbeiten von ihm kennt, weiss, auf was man sich freuen darf: Auf eine grosse Liebe zum Detail, auf verblüffende Wendungen und ein verschrobenes Selbstverständnis

Programmheft Fabriktheater

Frieda Schneider

Ihre Entwürfe als Bühnenbildnerin ergänzen die Regiearbeit mit eigenen Erzählungen. Die Beobachtung der Wirklichkeit bildet das Material für ihre detailverliebten Räume. Sie lebt in Berlin und ist seit 2013 Dozentin an der Akademie der Bildenden Künste Wien. Mit Corsin Gaudenz besteht seit 2009 eine enge Zusammenarbeit im Bereich Bühne und Konzeption. Außerdem Arbeiten für Christoph Marthaler, Erik Altorfer, Michel Schröder, Chris Kondek. Nennung in Theater Heute bestes Bühnenbild «Der Bus» (2006), Einladungen zum Theatertreffen Berlin (z.B. «Platz Mangel», 2008). Sie studierte zuerst Architektur (Diplom: UCL London), dann Bühnen- und Kostümbild (MA: Motley Theatre Design Course London).


Ketty Ghnassia

Freischaffende Dramaturgin, künstlerische Leiterin und Autorin. In ihrer künstlerischen Arbeit liegt der Fokus auf Fragen der Identität, Macht und Kultur. 2020 gründet sie ihre eigene «cie la mêlée». Als Dramaturgin arbeitet sie mit Cosima Grand und mit Corsin Gaudenz im Rahmen seiner Dreijahresförderung der Stadt Zürich. Ketty Ghnassia hat zwanzig Jahre lang als Produktionsleiterin für renommierte internationale Festivals und Theatergruppen in Frankreich und in Zürich gearbeitet. u.a. Festival d’Automne à Paris, Mabel Octobre, ensemble metanoia/Tim Zulauf, Theater HORA/Jérôme Bel, Milo Rau. Studium in Sozialwissenschaften und Kulturmanagement und MA in Cultural and Media Studies an der ZHdK (2016).


Božena Čivić

Versteht sich als Kulturschaffende, die Projekte aus dem Bereich Theater, Kunst und Friedensförderung in der Produktion unterstützt. Als Kostümbildnerin und Ausstatterin nimmt sie Einfluss auf die inhaltlichen Prozesse und das visuelle und dramaturgische Konzept von Theater- und Filmarbeiten. Mit Corsin Gaudenz verbindet sie eine kontinuierliche Zusammenarbeit seit 2015.
Božena Čivić arbeitete und assistierte für etliche freie Gruppen und an namhaften Theatern in der Schweiz, in Deutschland und Kroatien. Sie wurde mehrfach ausgezeichnet und erhielt u.a. den eidgenössischen Preis für Gestaltung (2000). Studium an der FHBB Basel, Fachklasse «Körper und Kleid», und an der UMPRUM in Prag.


Kontakt

cie corsingaudenz
schöneggstrasse 5
8004 zürich

corsingaudenz@gmx.ch