on beauty (2008)

ein stummes Stück Tanz

Alle kennen die eigenartige Faszination, die Stummfilme heute auf uns ausüben können. Die Faszination für das nervöse und gleichzeitig langsame Bild.  Die Schönheit der Darsteller und Darstellerinnen in Schwarz-weiß. on beauty ist ein Versuch dieser spezifischen Faszination und Schönheit auf die Schliche zu kommen. Dazu gehört die Eigentümliche Distanz und Künstlichkeit, die wir beim Anschauen von Stummfilmen wahrnehmen.

COME UPSTAIRS AND PHONE A TAXI – LATER.

Aufführung am 11. April 2008 im Tanzhaus Wasserwerk. Präsentation im Rahmen des Festivals „12 Min Max“. Am 24. August in Berlin 2008 im Rahmen des Festivals Tanz im August im HAU 3.

KONZEPT UND REGIE: Corsin Gaudenz ǀ  TANZ: Kotomi Nishiwaki. ǀ GESANG: Martin Schick. ǀ KLAVIER: Matthias Herrmann (Berlin) und Daniel Gfeller (Zürich). GEFÖRDERT DURCH: Stadt und Kanton Schaffhausen, Tanzhaus Zürich, HZT (Hochschulübergreifendes Zentrum Tanz Berlin)